SEO: Backlinks kaufen eine gute Idee? nextlevelSEO.
Inwieweit tragen gekaufte Backlinks noch positiv zu meinem Linkprofil bei? Und ist Backlinks kaufen sinnvoll für eine nachhaltige SEO-Strategie? In diesem Artikel möchte ich auf diese Punkte näher eingehen. Nichts scheint bei Suchmaschinenoptimierern und anderen Online Marketern heute immernoch so gefragt zu sein wie Backlinks. Am besten so viele wie möglich, am besten so günstig wie möglich, am besten die Besten wenn möglich. Da kommt man schnell auf die Idee, Backlinks oder Artikelplätze bei größeren Portalen einzukaufen in der Hoffnung, die Sichtbarkeit und das Ranking der eigenen Website in Suchmaschinen weiter zu erhöhen. Doch ist es das wirklich wert, Backlinks zu kaufen? Auf genau diese Frage möchte ich in diesem Artikel eingehen. Doch zunächst die typische Frage.: Hast du Zeit? Ich will alles lesen! Gib mir die Kurzfassung! Quicklinks innerhalb dieses Artikels. Backlinks kaufen Welches Ziel verfolgst du? Bannerwerbung ist kein großes Problem. Reines Kaufen von Backlinks und Artikelplätzen ist ein Problem. Backlinkkauf ist ein großes Risiko! Wie massiv gegen Linknetzwerke vorgegangen wird. Kleine Websites, die Links verkaufen, sind auch im Visier.
Backlinks kaufen trotz Pinguin Backlink kaufen mit Seomate.de.
In Form von Textlinks wird auf anderen Websites ein Text, der auf die eigene Website verweist, integriert und so zum einen der eine oder andere neue Besucher auf die Seite gelockt sowie zum anderen das eigene Ranking bei Suchmaschinen wie Google verbessert. Der Hauptgrund, weshalb Website-Betreiber überhaupt Backlinks kaufen, liegt darin, die eigene Bekanntheit unter Web-Usern und Suchmaschinen zu steigern.
Backlinks kaufen: Möglichkeiten, Risiken Chancen Backlinktest.com Blog.
Oder man sucht Portale auf, die sich auf die Vermittlung von Payed-Bloggern spezialisiert haben. Dort kann man entweder direkt Beiträge mit Links kaufen oder aber mehrere Bewerbungen eingehen lassen und diese dann nach Bedarf vergeben. Zu empfehlen ist unserer Ansicht nach nur noch ranksider.de. Rankseller.de wurde Mitte 2014, wie auch ex teliad.de, von Google als Linkverkäufer abgestraft. In Folge waren beide Seiten sogar in den Serps nicht mehr oder kaum zu finden. Auch einige Kunden bekamen einen blauen Brief von Google in Form einer Abstrafungsmeldung wegen Linkkauf. Eine Konsequenz war auch, dass Teliad sich komplett umfirmierte und nun unter Seedingup auftritt - der Fokus liegt nun eher auf Contentmarketing. Eine sichere und elegante Alternative wäre noch das Jobportal Bloggerjobs.de, das auch aktiv genutzt wird, Blogger für diesen Zweck zu finden. Der Vorteil hier: Private Absprachen unter Bloggern sind praktisch nicht enttarnbar, solange beide Seiten den Linkverkauf clever anstellen. Preisspanne: Je nach Qualität des Blogs zwischen 30 und 250 Euro für Beitrag plus dauerhaftem Backlink. Nicht ganz billig, aber wirksam sowie relativ sicher und dauerhaft günstiger als mieten!
Was kostet das Kaufen von Links? Ich habe 630 Blogs angefragt um es herauszufinden.
Wenn du jedoch vorhast für Links zu bezahlen, dann sieht es so aus, als würde das Kaufen von Gastartikeln dir den meisten Wert für die Kosten liefern. Übersetzt von: Sebastian Simon. Sebastian Simon beschäftigt sich seit 2009 mit SEO, aktuell tut er das bei seven-bytes.de und heine.de.
Backlinks kaufen trotz Pinguin Backlink kaufen mit Seomate.de.
Wer bei Netzwerken Backlinks erwirbt, zahlt zumeist monatlich im Voraus. Kategorisierte Backlinks kaufen. Kategorien und Themenfelder, in denen Backlink besonders häufig gekauft werden, stellen Finanzen, Erotik, Sport und Politik dar. Dies liegt insbesondere daran, dass sich viele Webprojekte inhaltlich ergänzen in diesen Bereichen. Die Höhe der Kosten pro Link hängt stark vom Werbeort, also jener, an dem die Textlinks erscheinen sollen, und von der Qualität des Werbeträgers ab. Dabei entscheidet zum einen der Pagerank für die Qualität, zum anderen ein von den Marktplatz selbst ausgearbeitetes Bewertungssystem. Dieses geht eng einher mit der Lebenszeit und den Besucherzahlen einer Website. Der Pagerank ergibt sich u. aus der Codierung und Implementierung von Webtechnologien auf einer Plattform dieser Art. Backlinks kaufen für eine erfolgreiche SEO Optimierung. Im Bereich der SEO Strategie kommt den Backlinks eine wesentliche Bedeutung zu. Dies liegt daran, dass sie ein unverzichtbarer Bestandteil der OffPage Optimierung darstellen. Allerdings gibt es hier so einiges zu beachten. So sollte eine Seite eine Vielzahl an doFollow Backlinks aufweisen, also Links, die auf externe Seiten verweisen.
Wie kann ich sichere Backlinks kaufen? Webton Backlinks.
Ein gutes Linkprofil ist wichtig! Eigentlich stellt sich jetzt nur noch die Frage, wo und wie Sie selbst zuverlässige Backlinks kaufen können. Wenn Sie sich hierbei für Webton-Backlinks entscheiden, setzen Sie auf ein Unternehmen, das bereits seit Jahren selbst Top-Positionen in Google bekleidet. Die zahlreichen positiven Bewertungen unserer Kunden verdeutlichen zudem, dass unsere Backlinks nicht nur sicher und zuverlässig sind, sondern auch nachhaltige Ergebnisse liefern. Vor allem Letzteres kann Ihnen wirklich nicht jedes Unternehmen versprechen. Zwar gibt es auf dem Markt zahlreiche Unternehmen die Ihnen zu besonders günstigen Tarifen eine Vielzahl an Backlinks verkaufen.
Backlinks kaufen: Die Anleitung für hochwertigen Linkkauf.
Seit dem Google Penguin Update im April 2012 tut Google so einiges, um unnatürliche Backlinks ausfindig zu machen. Deshalb sollte der Backlink so natürlich wie möglich wirken. Das solltest du unbedingt beachten, wenn du im Internet Links kaufst.: Nicht in privaten Blognetzwerken einkaufen. Die meisten Blognetzwerke haben Footprints. Das sind hinterlassene Informationen, die auf eine Verwandtschaft zwischen Domains hinweisen Impressum, Hosting, Registrar, Plugins, CMS, Namen, etc. Diese Footprints wird der Algorithmus von Google früher oder später entdecken und die Links in einem nächsten Schritt entwerten. Blognetzwerke solltest du also nicht verwenden. Auch deshalb, weil du keine Möglichkeit hast, das Netzwerk zu kontrollieren. Du hast eigentlich keine Ahnung, wie viele Seiten und vor allem welche Seiten in diesem Netzwerk noch zu finden sind. Eine Bad Neigbourhood sollte unbedingt vermieden werden! Konkret heißt das: Deine Seite sollte niemals mit unseriösen Seiten in Verbindung gebracht werden. In privaten Blognetzwerken kurz PBN dürfen nur Links gesetzt werden, wenn das Netzwerk dir selbst gehört und du es nur für ausgewählte Projekte verwendest. Nicht beim professionellen Linkverkäufer einkaufen. Diese Verkäufer schicken gerne E-Mails an Webmaster oder machen in einschlägigen Foren auf sich aufmerksam.
Backlinks kaufen.
Kauf von Links auf andern Webseiten wie Blogs, Verlagsseiten, Branchenportalen, Universitäten etc. Backlinks von aufgegebenen Domains, dabei werden passende Domains gesucht, welche nicht mehr aktiv sind, damit deren bestehender Wert genutzt werden kann. Als kostengünstige Alternative zum Kauf von Backlinks besteht die Möglichkeit, Backlinks zu mieten. Hochwertige Backlinks kaufen.

Kontaktieren Sie Uns

Auf der Suche nach backlinks kaufen?